FDP beantragt Erhalt der Realschulen

05.09.2017 Paprika-Koalition und CDU wollen heute im Schulausschuss die Schließung der Bosse- und Kuhlo-Realschule für den Fall beschließen, dass sich genügend Schüler für je eine Sekundarschule finden. Für FDP-Vorsitzenden Jan Maik Schlifter eine völlig falsche Entscheidung: „Ich appelliere an CDU und Koalition, dieses Vorhaben aufzugeben und sich endlich um die wichtigen Anliegen in unseren Schulen zu kümmern: Mehr Kapazitäten, mehr digitales Lernen, bessere Räume. Diese Kernaufgaben bleiben einfach liegen, weil die Politik Schulen und Verwaltung mit der Einführung einer neuen Schulform behelligt.“ Die FDP verweist seit Beginn der Diskussion auf die in NRW überwiegend rückläufigen Anmeldezahlen auf Sekundarschulen.

Schlifter will deshalb im Ausschuss die Aussetzung der auslaufenden Schließung der beiden Realschulen beantragen: „Realschulen zu schließen, obwohl dort jetzt schon Klassen fehlen, ist keine sachbezogene Politik. In NRW wird kaum noch eine Sekundarschule gegründet, aber Bielefeld soll verspätet auf einen Zug aufspringen, der in die erkennbar falsche Richtung fährt. Das muss gestoppt werden.“