FDP: Bei Gewerbegebieten nicht nachlassen

pixabay
Gregor vom Braucke

Gregor vom Braucke

10.09.2014. Die erfolgreiche Entwicklung im Gewerbegebiet Erdbeerfeld zeigt nach Ansicht der Bielefelder FDP, dass eine Wirtschaftsförderung nur funktioniere, wenn auch attraktive Flächen verfügbar seien. Das maßgeblich auf Initiative der Liberalen gegen große Widerstände geschaffene Gewerbegebiet werde mehrere Hundert Arbeitsplätze in der Stadt halten oder sogar neu schaffen. „Es zahlt sich aus, dass wir den jahrelangen Stillstand in der Gewerbeflächenpolitik überwunden haben. Dahin dürfen wir nun aber nicht zurückkehren.“, so der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP, Gregor vom Braucke.

Auch in den nächsten sechs Jahren müsse die Politik dafür sorgen, dass es durch Altflächenaktivierung oder Neuausweisung genügend Möglichkeiten für Unternehmen gibt, sich in Bielefeld zu erweitern oder anzusiedeln. Vom Braucke: „Bielefeld braucht auch in den nächsten sechs Jahren attraktive freie Gewerbeflächen. Eine neue Mehrheit im Rat muss da dran bleiben und darf sich nicht auf den Weg des geringsten Widerstands begeben.