FDP trauert um Johannes Hausmann

29.12.2017 Die Freien Demokraten in Bielefeld trauern um ihren Parteifreund Johannes Hausmann, der am 28.12.2017 nach schwerer Krankheit im Alter von nur 58 Jahren verstarb. Johannes Hausmann war 38 Jahre Mitglied der FDP und baute den NRW-Landesverband der Anfang der achtziger Jahre neugegründeten Jungen Liberalen in enger Zusammenarbeit mit Guido Westerwelle und anderen auf. Für die OWL-FDP war er bis 1995 lange Jahre hauptamtlich als Geschäftsführer tätig. Nach beruflicher Umorientierung brachte er sich seit 2013 wieder ehrenamtlich für seine Partei ein. Knapp verpasste er bei der letzten Kommunalwahl als Nummer drei der FDP-Liste den Einzug in den Bielefelder Rat. Zuletzt wirkte er als sachkundiger Bürger im Betriebsausschuss des Immobilienservicebetriebs.

Johannes Hausmann engagierte sich zudem in der Bielefelder Gesellschaft für Sozialarbeit (GfS), war lange Jahre Vereinsvorsitzender und zuletzt Vorsitzender des Aufsichtsrates.

„Mit Johannes Hausmann verliert die Bielefelder FDP einen Liberalen mit Leib und Seele. Mit vollem persönlichen Einsatz hat er unsere Partei im Haupt- und Ehrenamt jahrelang begleitet und mitgestaltet. Er war ein Bürger, der die Gestaltung seiner Stadt selbst in die Hand nahm, und sich dafür politisch und in der Wohlfahrtspflege engagierte. Viel zu früh müssen wir uns von dieser beeindruckenden Persönlichkeit verabschieden, wir vermissen ihn schon jetzt.“, so FDP-Vorsitzender Jan Maik Schlifter. Die Bielefelder FDP wird Johannes Hausmann ein ehrenhaftes Andenken bewahren.