GroKo-Frust: Nicht nur meckern sondern machen

08.02.2018 Laut FAZ „dürfte die neue Regierung eine der teuersten aller Zeiten werden. Früher gehörten Finanz- und Wirtschaftspolitik zum Markenkern der Union, heute nicht mehr. Die CDU wurde über den Tisch gezogen.“ Die NZZ schreibt: „Die deutsche Wirtschaft ist der große Verlierer der Koalitionsvereinbarung.“ Für die BILD mutet Merkel der CDU „mit diesem Koalitionsvertrag nicht weniger als die Selbstverleugnung zu.“ Aus Sicht der WELT wird der CDU bewusst: „Der Preis, die Kanzlerin zu halten, war viel zu hoch.“ Wir wollen einen echten, inhaltlich hinterlegten Aufbruch für unser Land. Dafür setzen wir uns ein. Mitstreiterinnen und Mitstreiter sind herzlich willkommen.