Realschuleltern stellen Fragen

05.03.2018 In einem offenen Brief haben die Elternvertreter aller städtischen Realschulen in Bielefeld eine Reihe von Fragen an den Schuldezernenten gestellt. Dieser möchte in der kommenden Ratssitzung gerne wiedergewählt werden. Die FDP hatte eine öffentliche Diskussion über die grundsätzliche Ausrichtung der Bielefelder Schulpolitik angemahnt und erklärt, auf Basis der Politik der letzten acht Jahren Herrn Witthaus nicht wiederzuwählen. „Durch den offenen Brief der Realschuleltern sehen wir uns in der Kritik bestätigt. Wir brauchen eine Schulpolitik für alle Schülerinnen und Schüler und keine, die nur einzelne Schulformen in den Blick nimmt.“, so FDP-Vorsitzender Jan Maik Schlifter. Hier der offene Brief zum Nachlesen: Offener Brief der Rat der Bielefelder Realschulen