Silvester: FDP fordert Information im Hauptausschuss

Jasmin Wahl-Schwentker

Jasmin Wahl-Schwentker

Wenn die Polizei feststellt, dass jedes Wochenende am Boulevard sog. Antanzdiebstähle stattfinden, dann müssen wir uns damit befassen. Null-Toleranz gegenüber solchen Übergriffen muss unser Ziel sein, Kriminalität darf im Rechtsstaat nicht geduldet werden.“, so die FDP-Fraktionsvorsitzende Jasmin Wahl-Schwentker.

Sollte betroffenen Frauen wirklich geraten worden sein, keine Anzeige zu stellen, so ist dies für die Freien Demokraten ein alarmierendes Zeichen. Die FDP will den Oberbürgermeister bitten, eine Information durch ihn oder einen Repräsentanten der Bielefelder Polizei auf die Tagesordnung des öffentlichen Teils im Hauptausschusses zu nehmen. Wahl-Schwentker: „Wir wollen wissen, wie diese Straftaten verfolgt werden, woran es liegt, dass die Täter offenbar keinen Verfolgungsdruck spüren und was wir als Stadt z.B. im Rahmen von Sicherheitspartnerschaften tun können. Hier ist Handeln angesagt und nicht Aussitzen.