Bielefelder FDP
Aktuelle Beiträge

Bielefeld als Pilot für Handel und Gastronomie

Bielefeld soll nach unseren Vorstellungen dem Beispiel Tübingens folgen und durch umfangreiche Coronatestungen in der Innenstadt den Einkauf ohne Termin absichern. Hierfür müssten endlich Schnelltestzentren in der Innenstadt öffnen und ein einheitliches Meldesystem aufgesetzt werden. In Tübingen erhalten Getestete ein Tagesticket, mit dem sie Einzelhandel, Außengastronomie, Kino und Kulturveranstaltungen mit bestehenden Hygienekonzepte nutzen können. Die ersten wissenschaftlichen Auswertungen dieses Konzeptes „Öffnen mit Sicherheit“ sind vielversprechend.  

Das Land NRW sieht die Möglichkeit eines solchen Pilotvorhabens ausdrücklich vor, Voraussetzung ist aber eine digitale Meldeinfrastruktur.

„Da muss die Stadt jetzt schnell aktiv werden und Bielefelds digitalen Rückstau endlich aufholen. Jeder Tag zählt für das Überleben von Handels-, Kultur- und Gastronomiebetrieben.“

Jan Maik Schlifter

Die FDP hat schon seit Monaten die Einführung digitaler Programme zur Kontaktverfolgung und innovativer Apps eingefordert. Ein Dringlichkeitsantrag von uns zur sofortigen Einführung der Software SORMAS ist im Februar im Rat abgelehnt worden und jetzt ist genau diese Software Bedingungen für gesicherte Öffnungsstrategien. Maik Schlifter: „Diese phlegmatische Langsamkeit bei der digitalen Pandemiebekämpfung ist erschreckend und verbaut Chancen für Kultur, Gastronomie und Handel. Wir erwarten jetzt, dass der Krisenstab Anstrengungen zeigt und die Voraussetzungen schafft, eine solche Öffnungsperspektive zu realisieren. Warum können wir nicht einmal vorangehen, sondern sind immer hinten dran?“    


24. März 2021

Alle Beiträge Drucken