Bielefeld wird ins Verkehrschaos geführt

OB und Rot-Grün führen ins Chaos

28.03.2019 „Der Oberbürgermeister führt Bielefeld vorsätzlich in ein Verkehrschaos. Dagegen müssen wir uns wehren!“ warnt Jasmin Wahl-Schwentker, Vorsitzende der FDP im Rat. Um den mobilen Individualverkehr in den nächsten 10 Jahren zu halbieren, plant die Stadt umfassende Maßnahmen. Dies offenbart der im letzten Stadtentwicklungsausschuss vorgestellte „Green City Masterplan“. Dort wird als Maßnahme beispielsweise empfohlen, öffentliche Parkplatzflächen auf das sog. „erforderliche Mindestmaß“ zu beschränken und die Parkkosten als „flankierende Maßnahme zur Attraktivierung umweltfreundlicher Verkehrsmittel“ zu erhöhen. „Das Autofahren erschweren und verteuern ist nicht der richtige Weg, den ÖPNV zu fördern. Der OB macht so im Ergebnis das Leben der Bielefelderinnen und Bielefeldern schwieriger und schränkt Mobilität ein.

Heeper Straße als Beispiel

Der Umbau der Heeper Straße mit dem Wegfall von 41 Stellplätzen, die dort eigentlich dringend gebraucht werden, ist dafür eine weitere Maßnahme.“, bewertet Wahl-Schwentker die Pläne. „Eine echte Verbesserung wäre die Einführung des von der FDP vorgeschlagenen Schulwegtickets. Dazu hören wir leider nichts.“