FDP beantragt Verwaltung mit nur vier Dezernaten

Jasmin Wahl-Schwentker

Jasmin Wahl-Schwentker

11.07.2014. Die FDP hat für die nächste Ratssitzung beantragt, dass ein Konzept für die Verteilung der Zuständigkeiten in der Verwaltung auf nur noch vier Dezernate ausgearbeitet wird. Die durch die Wahl von Tim Kähler zum Herforder Bürgermeister frei werdende Dezernentenstelle sollte eingespart werden. Das fünfte Dezernat sei vor allem Ergebnis politischer Kompromisse und keine Verwaltungsnotwendigkeit. Neben den direkt damit verbunden Kostensenkungen hält die FDP dies daher auch für ein wichtiges Signal, dass die Politik bei notwendigen Sparbemühungen bei sich selber anfängt.

Die rückläufigen Gewinne der Stadtwerke bringen unseren Haushalt in größte Schwierigkeiten. Da können wir nicht einfach so weitermachen wie bisher. In der Verwaltungsspitze damit anzufangen, ist dabei der richtige Weg.“, so die Vorsitzende der FDP Ratsgruppe, Jasmin Wahl-Schwentker.