Bielefelder FDP
Aktuelle Beiträge

FDP fordert mehr Transparenz und mehr Tests

Wie viele Tests auf das Corona-Virus in Bielefeld durchgeführt wurden, wird von der Stadt noch immer nicht erhoben oder weitergegeben. Für uns ist das unverständlich. „Die Zahl der Infizierten steigt, wir brauchen dringend mehr Transparenz, um das Geschehen fundiert beurteilen zu können“, so FDP-Vorsitzender Jan Maik Schlifter. Bereits im April und Mai war das ein Thema, scheint aber nicht ausreichend weiter verfolgt worden zu sein. Es kann keine unlösbare Aufgabe sein, die Tests auszuzählen, die für Bielefelderinnen und Bielefeldern durchgeführt wurden.

Corona Ausbrüche verhindern 

Wir fordern zudem, den Zugang zu Tests zu vereinfachen. Nachdem das Land NRW die Kosten von 14tägigen freiwilligen Tests für Lehrpersonal sowie Erzieherinnen und Erzieher übernehmen, ist die Stadt am Zug, die Anzahl der Tests zu erhöhen. „Wir sollten dafür werben, dass bestimmte Berufsgruppen, aber auch Eltern und Kinder, die im Ausland im Urlaub waren, sich einfacher testen lassen können. Zu häufig hört man noch, dass eher abgewehrt wird, wenn sich jemand testen lassen will“, so Schlifter. Viele Infizierte zeigen keine Symptome, geben das Virus aber weiter. Daher ist es so wichtig, Infizierte ausfindig zu machen, um Ausbrüche zu verhindern oder zu begrenzen.

 


16. August 2020

Alle Beiträge Drucken