Grüne müssen Position beziehen

Bielefeld, 23.02.2017. Die FDP fordert die Grünen auf, in der Diskussion zu den Erweiterungsplänen am Campus Position zu beziehen. Im Stadtrat würden die grünen das Konzept einer Wissenschaftsstadt unterstützen. Gleichzeitig würden sie es durch die Initiative „Bielefeld natürlich“ torpedieren.

Viele Mitglieder dieser Initiative seien bei den Grünen aktiv. Daher sei es widersinnig, dem Oberbürgermeister „Geheimpläne“ vorzuwerfen. Die FDP meint, dass „ehrenamtlich engagierten Bielefelder, die auf Einladung des Oberbürgermeisters an dem Konzept gearbeitet haben, nun verdächtigt werden, Handlager dunkler Interessen zu sein„.

Der FDP-Vorsitzende Jan Maik Schlifter erklärt: „Da wird endlich mal an der Frage gearbeitet, wovon wir in dieser Stadt in 20 Jahren eigentlich leben sollen und überwiegend im öffentlichen Dienst beschäftigte Stillstandsbewahrer verunglimpfen die Ergebnisse als substanzlos und interessengeleitet.