Bielefelder FDP
Aktuelle Beiträge

FDP will Einbürgerungsfeiern zurück, Kritik am Ausländeramt

Wir legen einen Aktionsplan zur Förderung von Einbürgerungen vor, den der Hauptausschuss an diesem Mittwoch beschließen soll. Wir wollen, dass es einmal im Jahr wieder eine Einbürgerungsfeier geben soll. „Erfolgreiche Einwanderungsländer machen es uns vor – wer unsere Staatsbürgerschaft annimmt, sollte ganz besonders und in festlichem Rahmen willkommen geheißen werden.“, so FDP-Fraktionsvorsitzende Jasmin Wahl-Schwentker.

Solche Feiern wurden vor einigen Jahren in Bielefeld eingestellt. Wir möchte zudem, dass die Stadt aktiv für die Einbürgerung werbe, vor allem aber, dass die Verfahren schneller ablaufen. Wahl-Schwentker: „ Wir hören immer wieder, dass viele entnervt aufgeben und die Verfahren in Bielefeld ganz besonders lange dauern. Trotz Beschwerden scheint sich daran nichts zu ändern.“ Hier solle die Verwaltung genauer hinschauen und laufende interne Untersuchungen schnell abschließen und auswerten. Auch über das Ausländeramt hatte es zahlreiche Beschwerden bereits vor Corona im Hinblick auf Terminmöglichkeiten und Bearbeitungsdauern gegeben. Die Auskünfte der Verwaltung in der Mai-Sitzung des Integrationsrates betrachten wir als unbefriedigend. Es sei ein unhaltbarer Zustand, dass Betroffene mit wichtigen Terminangelegenheiten wochen- und monatelang auf Bearbeitung warten müssten.


21. Juni 2021

Alle Beiträge Drucken