Bielefelder FDP
Aktuelle Beiträge

Gymnasien: Wo steht der OB?

Nachdem die rot-grüne Mehrheit im Schulausschuss die von der Verwaltung vorgeschlagene Planung von zwei neuen Gymnasien abgelehnt hat, fordern wir eine klare Position von Oberbürgermeister Clausen. „Als Verwaltungschef hat er den Vorschlag ausarbeiten lassen, aber seine SPD ist vor der Weigerung der Grünen eingeknickt. Wofür steht jetzt Clausen?“, so FDP-Vorsitzender Jan Maik Schlifter. 1.700 Plätze fehlen bald laut Berechnungen der Verwaltung an den städtischen Gymnasien. SPD und Grüne haben jedoch erklärt, den Bedarf eher mit zusätzlichen Plätzen an Sekundar- und Gesamtschulen decken zu wollen. Schlifter: „Rot-Grün weiß besser als die Eltern, was für deren Kinder die richtige Schule ist. Mit dieser Anmaßung sollen die Plätze an unseren Gymnasien verknappt werden, um die kränkelnden Gesamtschulen zu päppeln. Hier muss Herr Clausen vor der Wahl Farbe bekennen: Gibt es mit ihm eine an den Fakten orientierte Schulplanung oder soll auf Basis der alternativen Wirklichkeit rot-grüner Schulideologen geplant werden?“ Auch wenn der OB in den letzten Jahren den Eindruck gemacht hat, es ist ihm eher lästig, sich um die Schulen zu kümmern, ist das für die Zukunft der Stadt und für alle Eltern eine zentrale Frage. Die Entscheidung zeigt, welche Prioritäten Rot-Grün in der Bildungspolitik setzt. Statt dafür zu sorgen, dass es moderne Ausstattung und ausreichend Platz an den Schulen gibt, geht es immer nur um die Umwandlung von Schulformen. Der beklagenswerte Zustand vieler Schulen ist nun das Ergebnis.   


11. September 2020

Alle Beiträge Drucken