Jahnplatz-Forum nicht ans Bein binden

Blick auf den Jahnplatz

21.11.19. „Es ist erschreckend, mit welcher Unbekümmertheit die SPD das Geld der Bielefelderinnen und Bielefelder für das Jahnplatz-Forum zum Fenster rausschmeißen will“, empört sich Jasmin Wahl-Schwentker, Vorsitzende der FDP im Rat der Stadt. In der Oktobersitzung des Stadtentwicklungsausschusses hat Baudezernent Moss erklärt, die Eigentümerin des Forums dränge auf eine schnelle Entscheidung über einen Kauf durch die Stadt für 6,2 Mio €. Sonst wolle sie das Jahnplaz-Forum revitalisieren.

Keine Idee fürs Jahnplatz-Forum, aber trotzdem kaufen

Der Vorschlag des SPD-Bezirksbürgermeisters Franz, das Forum erst einmal zu kaufen und dann weiterzusehen (Bericht der NW vom 21.11.2019) ist angesichts des hohen Kaufpreises völlig abwegig. Insbesondere vor dem Hintergrund des Scheiterns am Grünen Würfel ist eine solche Investition eine gezielte Vernichtung von Steuergeld, zumal der Baudezernent erklärt hat, er habe keine andere Idee für das Jahnplatz-Forum als das Fahrradparkhaus. Wir wollen daher in Erfahrung bringen, welche Kenntnisse die Verwaltung zu den Alternativplänen des Investors hat. Wahl-Schwentker: „Ohne Not und ohne Konzept Steuermillionen zu versenken, weil man meint, dass die Stadt der bessere Entwickler privater Immobilien ist, auf so eine Idee kommt wohl nur die SPD. Wir werden gegen einen solchen Deal stimmen.“

Die überwältigende Mehrheit von Leserinnen und Lesern der Neuen Westfälischen hatten sich mit nachvollziehbaren Argumenten gegen das Fahrradparkhaus ausgesprochen. Diese Initiative fügt sich ein in eine lange Reihe von Fehlentscheidungen in der Bielefelder Verkehrspolitik, zu der wir immer wieder Alternativen aufgezeigt haben.