Bielefelder FDP
Aktuelle Beiträge

Koalition sperrt sich gegen Sonntagsöffnung der Bibliotheken

Bibliotheken in Bielefeld bleiben auch künftig sonntags geschlossen. Ein Antrag von uns im Kulturausschuss, dies zu ändern, wurde abgelehnt. „Es ist unverständlich warum Bäckereien, Kinos, Museen und Theater sonntags öffnen können, die Stadtbibliothek jedoch nicht.“, so Martina Schneidereit, unsere kulturpolitische Sprecherin. Dabei erlebe die Bibliothek eine Renaissance als Lern- und Arbeitsort sowie als Kultur- und Freizeitangebot.

Mit der Sonntagsöffnung könnte eine bessere Ansprache von Familien, Berufstätigen sowie Schülerinnen und Schülern gelingen. Durch die Open-Library Technik könnte flexibilisiert werden, ohne dass das bibliothekarisches Fachpersonal länger arbeiten müsse. Die Technik ist in der Hauptstelle und in Stadtteilbibliotheken bereits an Wochentagen zur Ausweitung der Öffnungszeiten eingesetzt, da wäre eine Sonntagsöffnung der wichtige nächste Schritt.

Die schwarz-gelbe Landesregierung macht die Sonntagsöffnung von Bibliotheken schon seit 2019 möglich und stellt hierfür sogar Fördermittel bereit. „Der Vertrag der Ampelkoalition sieht vor, das bundesweit auszurollen. Es ist daher völlig unverständlich, dass sich Rot-Rot-Grün in Bielefeld dagegen sperrt“, so Schneidereit.


29. November 2021

Alle Beiträge Drucken