Kritik an der Schließung der Bosseschule

21.11.2017. Die Bielefelder FDP stellt folgende Anfrage zur Sitzung des Schul- und Sportausschusses:

„Hat die Verwaltung die Bezirksregierung Detmold über die rechtliche Würdigung durch den von der Elternpflegschaft der Bosseschule beauftragten Rechtsanwalt Burkhard Zurheide (Schreiben vom 3.11.2017) in Kenntnis gesetzt und falls ja, welche Bewertung/Einschätzung hat die Bezirksregierung Detmold der Verwaltung zurückgespielt? 

Zu welcher Einschätzung ist das städtische Rechtsamt bei der Bewertung des o.g. Schreibens gekommen?“