Bezirksvertretung will Realschule Brackwede als Talentschule

Rainer Seifert

08.10.2018. Großer Erfolg für die Brackweder FDP: Die Bezirksvertretung unterstützt die Bewerbung der Realschule Brackwede als „Talentschule“. Mit einem Bürgerantrag hatte der Vorsitzende der FDP Brackwede dieses Bekenntnis angeregt.

Realschule Brackwede prädestiniert für Programm

60 Schulen mit großen sozialen Herausforderungen im Einzugsbereich will die Landesregierung mit diesem Programm fördern. Die teilnehmenden Schulen erhalten 20% mehr Stellen. Das Land erwartet für eine Förderzusage auch Investitionen des Schulträgers, in diesem Fall der Stadt Bielefeld, in Gebäude und Ausstattung. „Die Realschule Brackwede macht eine sehr gute Arbeit und ist prädestiniert für dieses Programm. Zudem besteht ein erheblicher Investitionsstau, der anlässlich einer Bewerbung endlich angegangen werden kann.“, so FDP-Ortsvorsitzender Rainer Seifert, der sich über die einstimmigen Zustimmung aller Parteien freuen konnte. Der Staatssekretär im NRW-Schulministerium hatte auf einer Informationsveranstaltung der Bielefelder FDP das Programm umfassend vorgestellt.  

Bewerbungsfrist endet schon am 7.12.

Am 7.12. endet die Bewerbungsfrist. Der Schulausschuss soll in einer Sitzung Ende November Bielefelder Kandidaten bestimmen. FDP-Vorsitzender Jan Maik Schlifter fordert die Schulpolitiker der Koalition auf, die Bewerbungen unvoreingenommen zu bewerten. Bereits zur Septembersitzung hatten wir im Schulausschuss angefragt, wie der Bewerberprozess ausgestaltet werden soll. 

Hier mehr Informationen zum NRW-Programm „Talentschule“.