Bielefelder FDP
Aktuelle Beiträge

Schulticket zu starr

Nur für das ganze Schuljahr kann in Bielefeld die sog. SchülerCard von moBiel genutzt werden. Auf unsere Initiative hin soll nun über kürzere Bezugsdauern gesprochen werden. „Es gibt viele Schülerinnen und Schüler, die das Ticket z.B. nur für die dunklere Jahreszeit nutzen wollen, da sie im Sommer lieber mit dem Fahrrad fahren. Eine monatliche oder quartalsweise Kündigung müsste möglich sein.“, so FDP-Vorsitzender Jan Maik Schlifter. Der Schulausschuss hat sich nun darauf verständigt, dass in einer der nächsten Sitzungen von Seiten moBiel ausgeführt wird, welche Flexibilisierungen der städtische Betrieb anbieten kann. Wir wollen dabei auch anregen, das bürokratische Antragsverfahren zu vereinfachen. Schlifter: „Unser Ziel bleibt, dass alle Bielefelder unter 18 ein Ticket einfach mit ihrem Ausweis beantragen können. Die Kopplung über den jeweiligen Schulträger erzeugt eine riesige Bürokratie.“    

Eine monatliche oder qartalsweise Kündigung müsste möglich sein.

Jan Maik schlifter

Gescheitert sind wir mit ihrem Antrag, den Familien, die bislang einen Anspruch auf das kostenlose Schulwegticket hatten und die nun 12 Euro Eigenanteil entrichten müssen, für die Corona-bedingten Schulschließungen die Kosten zurückzuerstatten. Die Koalition lehnte einen entsprechenden Antrag in der letzten Schulausschusssitzung ab. „Wenn es an die Kasse von moBiel geht, ist bei Rot-Rot-Grün sofort der Ofen aus. Dabei ist diesen Familien die Kostenbeteiligung aufgedrückt worden für Leistungen, die sie definitiv nicht nutzen konnten. Hier wäre ein Einlenken wünschenswert gewesen.“, so Maik Schlifter.


3. Mai 2021

Alle Beiträge Drucken