Bielefelder FDP
Aktuelle Beiträge

Zulassungsstelle: FDP verlangt Aufklärung

23.07.20. Wie es zu den nach unserer Auffassung unhaltbaren Zustände in der städtischen Kfz-Zulassungsstelle kommen konnte, wollen wir zum Thema in den politischen Gremien machen und durch Anfragen herausfinden. „Wir wollen wissen, wie es zu der Unterbesetzung in dem Amt gekommen ist, welche Maßnahmen denn nun konkret wann beschlossen wurden und welche Kenntnisse die Verwaltungsleitung bereits vor der Presseberichterstattung hatte“, so FDP-Vorsitzender Jan Maik Schlifter. Ein solches Verwaltungsversagen ist nicht nur ein Ärgernis für die Betroffenen und ein Hemmnis für die Wirtschaft. Es schadet auch dem Image der gesamten Stadt.

Wann wusste der OB von den Problemen der Zulassungsstelle?

Dass der Oberbürgermeister als Verwaltungschef bei diesem Thema nach wie vor komplett unsichtbar ist, ist Verantwortungslosigkeit und Führungsschwäche. Schlifter: „Da brennt die Hütte und der Chef gibt sein Haus der Lächerlichkeit und dem Spott der ganzen Region preis. Wir wollen auch wissen, wann diese Situation Thema im Verwaltungsvorstand war. Entweder jemand hat das Problem unter der Decke gehalten oder es war dem OB bekannt und er hat nichts gemacht. Da haben wir jetzt echtes Aufklärungsinteresse, auch weil es beispielhaft für die Kultur der Verantwortungslosigkeit in der Verwaltung ist.“

Hier einer von vielen Artikeln zum Ärger in der Zulassungsstelle in der Neuen Westfälischen.


23. Juli 2020

Alle Beiträge Drucken